Dachverbände

SBAP.

Die starke Stimme der Psychologinnen und Psychologen in der Schweiz. Dank der intensiven Vernetzung im Berufsumfeld und in der Wirtschaft ist der schweizerische Berufsverband für angewandtePsychologie ein wichtiger Ansprechpartner für Studierende der Psychologie der Universität Basel. Kommt gerne auf uns zu, wenn ihr mit Ihnen in Kontakt treten wollt, da spezielleKonditionen bei internen Weiterbildungen und Tagungen für Studierende ermöglicht werden.
Der Schweizerische Berufsverband für Angewandte Psychologie SBAP wurde 1952 von Prof. Hans Biäsch gegründet. Er ist einer der ältesten schweizerischen Psychologenverbände mit über 1’000 Mitgliedern. Der Verband vertritt die beruflichen Interessen seiner Mitglieder. Er setzt sich für eine hohe Qualität in der Aus- und Weiterbildung sowie in der Ausübung psychologischer Berufe (inkl. Verleihung von Fachtiteln) ein. Zudem fördert er die Anerkennung der Angewandten Psychologie in Politik und Gesellschaft sowie die beruflichen Kenntnisse seiner Mitglieder.

logo_sbap_zusatz_rgb


European Federation of Psychology Students’ Associations (EFFPSA)

Die „European Federation of Psychology Students’ Associations“ (kurz EFPSA) wurde 1987 am ersten internationalen Kongress für Psychologie-Studierende in Portugal gegründet. Aktuell beinhaltet der Dachverband 32 Organisationen für Psychologie-Studierende, unter anderem auch psyCH. Angeregt durch die Mission, Vision und die Werte von EFPSA kommen jedes Jahr weitere Studierende hinzu.

 


psyCH

Bei psyCH, dem schweizerischen Dachverband der Fachschaften der Psychologiestudierenden, sind Psychologiestudierende aktiv, um das Leben anderer Psychstudis der Schweiz einfacher und erlebnisreicher zu machen.

 


Skuba

Die skuba ist die offizielle Studierendenvertretung an der Universität Basel. Sie organisiert und fördert die studentische Partizipation in der Universität und  vertritt die studentischen Anliegen auch im Kanton und auf bundesweiter Ebene (durch ihre Mitgliedschaft im VSS).

 


AIESEC

AIESEC ist eine der grössten internationalen Studentenorganisationen weltweit. Besonders bemüht sind sie um eine bessere Kommunikation & Vernetzung zwischen Studenten. Dies wird v.a. durch Austauschprogramme gefördert. Mitglieder können des Weiteren ihre Leadership-Fähigkeiten verbessern.